Schwermetallausleitung

Anleitung zur Schwermetallausleitung


Eine Entgiftung jeglicher Art, belastet den Organismus, da das Ausscheiden von Giftstoffen  die Leber, und Nieren zusätzlich belastet. Beachten Sie die Grenzen der Selbstbehandlung und suchen Sie bei Krankheitssymptomen ärztliche oder  naturheilkundliche Hilfe auf. Bei Herzkreislaufschwäche bitten  wir Sie, die Schwermetallausleitung nur unter ärztlicher oder naturheilkundlicher Beobachtung durchzuführen.

Vorbereitung:
Bevor Sie mit der Schwermetallausleitung beginnen, sollten Sie sich vergewissern, dass Leber und Nieren in gesundem Zustand sind. Durch ein ärztliches Blutbild sind Leber- und Nierenschäden gut zu erkennen. Wenn die Ausleitung wegen Amalgamzahnfüllungen durchgeführt wird, sollten die Zahnfüllungen entfernt werden, bevor  Sie mit der Ausleitung beginnen.  Achten Sie darauf, daß der Zahnarzt die Behandlung mit einem Kofferdam durchführt.  Ein Kofferdam ist ein gummiartiger Überzug, der über den behandelnden Zahn gestülpt wird und somit einen Schutz vor Ausbreitung von Bakterien, Schwermetallen usw.  im Mundraum bietet. Damit der Organismus gute Bedingungen zum Entgiften hat, empfehlen wir Ihnen möglichst wenige Umweltgifte aufzunehmen. Zigaretten, Alkohol, Kaffee und viel Süßigkeiten etc. sollten nach Möglichkeit vermieden werden. Stress und hohe körperliche Belastung gilt es ebenfalls während des Entgiftungszeitraums zu meiden.

Aus was welchen Produkten besteht die Schwermetallausleitung?

Chlorella Alge:
Die Chlorella Alge ist in der Lage, Schwermetalle zu binden und diese zur Körpereigenen Ausscheidung zu führen. Dabei wirkt die Zellmembran der Chlorella Alge wie ein Schwamm, der Schwermetalle aufnehmen kann. Chlorella bindet alle toxischen Schwermetalle wie Cadmium, Nickel, Blei, Gold, Platin, Palladium, Quecksilber und darüber hinaus auch gängige Umweltgifte wie Dioxin, Formaldehyd und Pestizide. Durch ihre Aminosäuren scheint Chlorella Schwermetalle im Bindegewebe zu mobilisieren. Das mobilisierte Quecksilber wird im Darm durch die Zellmembran der Chlorella gebunden und ausgeschieden. Wenn man zu geringe Dosen nimmt, wird mehr Quecksilber mobilisiert als resorbiert und ausgeschieden werden kann, und es kann zu Symptomen wie Kopfschmerzen, Übelkeit, Muskelschmerzen, Einschlafstörungen und Blähungen kommen. Eine gute Leber-, Nieren und Darmfunktion ist daher von besonderer Bedeutung. Da Schwermetalle reaktionsfreudiger (toxischer) im sauren Medium sind empfiehlt es sich wenig Säurehaltige und viele Basische Lebensmittel zu sich zu nehmen. Eiweißreiche Kost wird von vielen Ärzten ebenfalls empfohlen. 

Bärlauch:
Bärlauch enthält Schwefelverbindungen, bindet Quecksilber und leitet es über Leber und Darm aus dem Körper aus. Enzymsysteme werden beispielsweise durch Schwefel aktiviert. Die Bildung von Nitrosaminen wird verhindert und eine Entfernung von Schwermetallen wie Quecksilber und Cadmium wird direkt durch "Unlöslich machen" und indirekt durch die Aktivierung von Enzymsystemen erreicht. Bärlauch ist die schwefelreichste Pflanze Europas (enthält 3x mehr Schwefel als Knoblauch) ein Grund warum gerade Bärlauch zur Schwermetallausleitung verwendet wird.

Koriander:
Koriander mobilisiert unteranderem Schwermetalle im Gewebe. Besonders wichtig ist es auch, weil es die Blut-Hirn-Schranke überwinden kann, und Quecksilber im Gehirn und Nervensystem mobilisiert. Medikamente wie DMPS, DMSA und D-Penicillamin können dies nicht oder nicht ausreichend.

Omega-3 Lachsölkapseln:
Omega-3 hat ein sehr weites Spektrum an Funktionen und Aufgaben, wie zum Beispiel die Regulierung von Blutfetten, des Cholesterin, des Blutdrucks und das hemmen der Blutgerinnung. Omega-3 hat ebenso Einfluss auf Zellwachstum und Zellregenation. Daher ist Omega-3 ideal zur Unterstützung des Organismus bei einer Schwermetallausleitung. 

Basisches Mineralbad:
Base ist besonders wichtig während der Ausleitungszeit, da Schwermetalle im säurehaltigen Milieu reaktionsfreudiger sind als im basischen Milieu. Das basische Bad ist besonders hilfreich, bei akuten Entgiftungsreaktionen wie Kopfscherz, Übelkeit, Müdigkeit, Muskelschmerzen usw. Es unterstützt die Haut beim abführen von Giftstoffen und pflegt sie zu gleich.  

Beginn der Ausleitung:
Sie beginnen mit der Einnahme von Chlorella. Steigern Sie die Dosis langsam, da sonst Entgiftungserscheinungen wie Übelkeit, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Muskelschmerz usw. auftreten können. Sollten Sie diese Symptome während der Ausleitung  bekommen,  stufen Sie die Einnahme von Chlorella wieder auf ein verträgliches Maß ab und verweilen Sie ein paar Tage auf dieser Dosierung bevor Sie diese wieder steigern.

Chlorella Einnahmetabelle für die ersten 2 Wochen:
Die Einnahme erfolgt idealerweise 10-30 min vor dem Essen.
Tag
1.te Woche
2.te Woche
1
2 x täglich je 1 Kapsel
3 x täglich je 3 Kapseln
2
3 x täglich je 1 Kapsel
3 x täglich je 4 Kapseln
3
3 x täglich je 1 Kapsel
3 x täglich je 4 Kapseln
4
3 x täglich je 1,5 Kapseln
3 x täglich je 5 Kapseln
5
3 x täglich je 2 Kapseln
3 x täglich je 5 Kapseln
6
3 x täglich je 2 Kapseln
3 x täglich je 5-6 Kapseln
7
3 x täglich je 3 Kapseln
3 x täglich je 5-6 Kapseln

Nach  der 2ten Wochen erhöhen Sie die Dosis von Chlorella  jeden 9. Und 10. Tage um das Fünffache (max. 60 Kapseln). Danach pausieren Sie 2 Tage (Keine Einnahme von Chlorella, Bärlauch, Koriander). Dann wieder bei gewohnter Dosierung weitermachen und nach 9 Tagen wieder steigern. Am Ende der Beschreibung finden Sie hierzu eine Beispieltabelle zum besseren Verständnis.
Die Dosierwerte sind als Richtwerte zu verstehen und treffen für einen Mann mit einem Körpergewicht von 70 Kg zu. Die Verträglichkeit von Chlorella ist Individuell sehr unterschiedlich,  passen Sie daher die Einnahmemenge  Ihrer eigenen Verträglichkeit an.  Sollten Sie nach 2 Wochen noch nicht 3 x tägl. 5 Kapseln vertragen, nehmen Sie sich die Zeit und steigern Sie nach Ihrem eigenen Empfinden und Ermessen. Sie können bis zu 3x tägl. 10 Kapseln hoch dosieren.

Zusätzliche Einnahme von Bärlauch:
Nach dem Sie Chlorella nun mindestens 2 Wochen einnehmen und keine Entgiftungserscheinungen mehr auftreten, beginnt nun die zusätzliche Einnahme von Bärlauchtropfen. Steigern Sie auch hier die Dosierung langsam, täglich um ein Tropfen, bei Beschwerden gilt auch hier die Dosis heruntersetzen. Am besten während oder nach dem Essen einnehmen. Die maximale Dosis 3 x tägl. 10 Tropfen, auch hier variiert die Einnahme nach Ihrem eigenen Ermessen und Empfinden. Geben Sie die Tropfen am besten zu einem Glas Wasser oder Saft und verrühren Sie gut. Die Einnahme mit Bärlauch erfolgt mindestens 3 Wochen, bis keine Entgiftungserscheinungen mehr auftreten, dann erfolgt die Einnahme von Koriander.

Einnahme von Koriander: 
Setzen Sie die Bärlauchtropfen nun wieder ab und nehmen Sie anstelle dessen die Koriandertropfen. Auch hier ist eine langsam steigende Dosierung erforderlich. Beginnen Sie behutsam und steigern Sie bis auf 3 x 10 Tropfen tägl. max. 

Ende der Ausleitung: 
Fahren Sie mit der Ausleitung mit den Chlorella und Koriandertropfen solange fort, bis  Sie keine Entgiftungserscheinungen mehr verspüren. Setzen Sie dann stufenweise Chlorella und Koriandertropfen ab.

Was man zusätzlich tun kann um optimal zu entgiften

Basisches Mineralbad:
Basisches Mineralbad ist besonders hilfreich wenn Sie Entgiftungserscheinungen haben, da die Haut das größte Ausscheidungsorgan ist. Lassen Sie das Bad so heiß ein wie Sie es vertragen, gegeben falls noch ein heißes Getränk zu dem Bad nehmen. Je mehr Sie schwitzen, desto besser. Nach Möglichkeit 1 – 2 x die Woche ein heißes basisches Mineralbad nehmen.

Omega-3 Lachsölkapseln:
Sie begünstigen den Entgiftungsprozess zusätzlich. Nehmen Sie  2 x täglich je 1 Kapsel zum Essen. Während der gesamten Schwermetallausleitungsdauer.

Weitere Tipps:

Ernährung: Achten Sie auf Ihren PH-Wert. Nehmen Sie möglichst wenig Säurehaltige Nahrung zu sich. Stattdessen viele Basische Produkte, denn Schwermetalle sind reaktionsfreudiger im Sauren Milieu. Vitamin reiche Ernährung (besonders Vitamin C) wirkt unterstützend.
Leber, Niere und Lymphe:  Trinken Sie viel Grüntee (am besten hochwertigen) um Leber, Niere und Lymphe zu unterstützen, alternativ ist auch Mariendistel einsetzbar oder beides zusammen.

Selen: Gilt als wichtiges Spurenelement bei der SM-Ausleitung. Bei Selenmangel  empfehlen wir Ihnen die zusätzliche Einnahme von Selen. Auch eine Schilddrüsenüberfunktion tritt oft im Zusammenhang mit Selenmangel auf.
Sport: Regelmäßiger Ausdauersport wirkt sich ebenfalls positiv aus, zum Einen durch das Schwitzen zum Anderen durch die Bewegung von Muskeln und Gewebe. Behalten Sie dabei Ihren Körper gut im Auge und meiden Sie Überbelastungen.

Schlusswort
Geben Sie sich und Ihrem Körper genügend Zeit für die Entgiftung. Achten Sie auf Erholungszeiträume und meiden Sie Überlastungen.
Wenn Sie schneller ausleiten, können die Symptome sich verstärken. Wir empfehlen daher eine langsame, kontinuierliche Ausleitung um den Körper zu schonen und sanft auszuleiten. Vegetarier sollten generell etwas niedriger dosieren. Hören Sie auf Ihren Körper und erspüren Sie die richtige Einnahmemenge je nach Stadium der Schwermetallausleitung.
 Bei Unklarheiten stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Sollten ungewöhnliche Symptome auftauchen ist ein Arzt, Heilpraktiker etc. unverzüglich aufzusuchen. 

Beispieltabelle Schwermetallausleitung nach der 2ten Woche
Tag
Chlorella
Bärlauchtropfen
Koriander-
tropfen
Tag
Chlorella
Bärlauch-
tropfen
Koriander-tropfen
15
3 x 5 Tabl.
3 x 2 Tropfen

39
3 x 6 Tabl.

3 x 2 Tropfen
16
3 x 5 Tabl.
3 x 3 Tr.

40
3 x 6 Tabl.

3 x 3 Tr.
17
3 x 5 Tabl.
3 x 5 Tr.

41
3 x 6 Tabl.

3 x 5 Tr.
18
3 x 5 Tabl.
3 x 6 Tr.

42
3 x 6 Tabl.

3 x 6 Tr.
19
3 x 5 Tabl.
3 x 7 Tr.

43
3 x 6 Tabl.

3 x 7 Tr.
20
3 x 5 Tabl.
3 x 8 Tr.

44
3 x 6 Tabl.

3 x 8 Tr.
21
3 x 5 Tabl.
3 x 9 Tr.

45
3 x 6 Tabl.

3 x 9 Tr.
22
3 x 5 Tabl.
3 x 10 Tr.

46
3 x 6 Tabl.

3 x 10 Tr.
23
3 x 12 Tabl.
3 x 10 Tr.

47
3 x 20 Tabl.

3 x 10 Tr.
24
3 x 12 Tabl.
3 x 10 Tr.

48
3 x 20 Tabl.

3 x 10 Tr.
25
Pause


49
Pause


26
Pause


50
Pause


27
3 x 5 Tabl.
3 x 10 Tr.

51
3 x 6 Tabl.

3 x 10 Tr.
28
3 x 5 Tabl.
3 x 10 Tr.

52
3 x 6 Tabl.

3 x 10 Tr.
29
3 x 5 Tabl.
3 x 10 Tr.

53
3 x 6 Tabl.

3 x 10 Tr.
30
3 x 5 Tabl.
3 x 10 Tr.

54
3 x 6 Tabl.

3 x 10 Tr.
31
3 x 5 Tabl.
3 x 10 Tr.

55
3 x 6 Tabl.

3 x 10 Tr.
32
3 x 5 Tabl.
3 x 10 Tr.

56
3 x 6 Tabl.

3 x 10 Tr.
33
3 x 5 Tabl.
3 x 10 Tr.

57
3 x 6 Tabl.

3 x 10 Tr.
34
3 x 5 Tabl.
3 x 10 Tr.

59
3 x 6 Tabl.

3 x 10 Tr.
35
3 x 15 Tabl.
3 x 10 Tr.

59
3 x 20 Tabl.

3 x 10 Tr.
36
3 x 15 Tabl.
3 x 10 Tr.

60
3 x 20 Tabl.

3 x 10 Tr.
37
Pause


61
Pause


38
Pause


62
Pause



 Tag 51 – 62 wiederholt sich bis alle Schwermetalle ausgeleitet sind.

 Die zur Anleitung passende Ausleitung finden Sie hier:

https://www.gesunde-dinge.de/schwermetallausleitung-standard.html


1 Kommentar:

  1. Chlorella, Koriander + Bärlauch günstig und einfach kaufen bei www.nemo-sina.de

    AntwortenLöschen